„Leben in der Liebe zum Handeln und Lebenlassen im Verständnisses des fremden Wollens ist die Grundmaxime des freien Menschen.“

Rudolf Steiner

Offene Stellen – mit Freude & Sinn mit Kindern arbeiten

Interesse? Sie möchten mehr über das erfahren, was wir tun und bewirken?

In unserer Einrichtung betreuen wir 115 Kinder in sieben Gruppen von einem bis sechs Jahren.
Mehr über uns und unsere Arbeit kann man unter Hintergrund und Konzeption erfahren.

Wir FREUEN uns auf Ihre Bewerbung / Anruf.

info@waldorf-ks.de
Tel.: 06202 26534

Zuversichtlich in die Zukunft | Führung mit Autonomie und Verantwortung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Biographiearbeit im Lebenshaus / Dr. med. Susanne Hofmeister im Interview mit Dr. med. Michaela Glöckler

Mehr über BIL

Dr. med. Michaela Glöckler ist erfolgreiche Buchautorin, Rednerin, Kinder- und Schulärztin und war fast 28 Jahre lang die Leiterin der medizinischen Sektion am Goetheanum. Mit ihrem Buch „Kindersprechstunde“ hat sie DEN medizinisch-pädagogischen Ratgeber zum Thema frühkindliche Erziehung geschrieben. Dieses Buch geht in diesem Jahr schon in die 22. Auflage.

Dr. med. Michaela Glöckler steht für einen ganzheitlich-integrativen Ansatz in der Medizin und für die Entwicklung des Menschen zu sich selbst. Ich freue mich sehr, dass sie uns in diesem Interview die 5 Wege zu Krankheit und Gesundheit darstellt. In der Praxis können wir erleben, dass die Erziehungs- und Kultur- und Lebensstilfragen mit der Gesundheitsfrage eng verbunden sind.

Wie kann heute Führung gelingen? Führung heißt für Michaela Glöckler, andere Menschen in ihrer Verantwortung und Autonomie stark zu machen und so zu unterstützen, dass sie ihre Fähigkeiten der Gemeinschaft zur Verfügung stellen können.

Die Natur erleben und erfahren.

Die Wald- und die Wiesengruppe haben ein naturnahes, waldorfpädagogisches Konzept: Vormittage werden zu jedem Zeitpunkt des Jahres und bei jeder Witterung im Freien verbracht. Zusätzlich zu den facettenreichen Möglichkeiten, welche die Natur bietet, ergänzen die Elemente der Waldorfpädagogik diesen frühkindlichen Erfahrungs-, Entwicklungs- und Gestaltungsraum. Den Kindern soll durch die naturgegebenen Elemente im Wald und auf der Wiese ermöglicht werden, ihre individuellen ganzheitlichen Naturerfahrungen zu machen. Innerhalb dieses geschützten, tragenden Rahmens können sie sich ebenso frei und selbstbestimmt bewegen, spielen, die Natur selbstwirksam mit all ihren Sinnen erleben, wie sich gemäß ihrer kindlichen Entwicklung ausleben. Jedes Kind kann sich damit ein starkes Fundament für sein weiteres Leben aufbauen.

zu den Naturgruppen

Pressebericht der Schwetzinger Zeitung
 Autor: Isabel Schönfelder

Bericht im Mannheimer Morgen über die Wiesengruppe

Pressebericht der Schwetzinger Woche
Autor: ter

Bericht in der Schwetzinger Woche über die Wiesengruppe

Neuigkeiten

Alle Nachrichten

Alles im Überblick